13.22

Stimmbildung ist immer - vertiefende Arbeit an der Atmung und Stimme



"Das älteste, echteste und schönste Organ der Musik, das Organ, dem unsere Musik allein ihr Dasein verdankt, ist die menschliche Stimme." (Richard Wagner)
Die Stimme, gesprochen oder gesungen, ist unsere Visitenkarte und unverwechselbar. Sie bleibt uns lange im Ohr – „live“ oder „digital“.
Dieser Workshop soll für die „Stimmbildung“, d.h. die gezielte und durchdachte Schulung der Stimme, begeistern. Die „Kernthemen“ des Singens: Haltung, Atmung, Stimme, werden klar und verständlich erklärt.
Ein gesundes Körpergefühl ist die Grundlage für freies Singen auf einem frei fließenden Atem. Klingt leicht, ist aber in der Umsetzung immer wieder eine Herausforderung. Eine klare, bildhafte Sprache und verständliche Übungen, die im Workshop erklärt und geübt werden, sind Grundvorrausetzung für gelingendes Singen und Unterrichten.
Die Balance zwischen stimmbildnerischer, atemtechnischer Notwendigkeit und Freude am Singen, zwischen notwendiger Wiederholung und belebender Veränderung zu meistern, ist für jeden Stimmbildner und Gesangslehrer stetige Herausforderung.

Dozententeam:

Juliane Berg ist von klein auf eine begeisterte Sängerin und beschäftigt sich seit ihrem Gesangstudium in Freiburg und Bern/CH bewusst mit Stimme und Körper. Langjährige Konzerterfahrungen prägten ihre sängerische Laufbahn. Seit über 25 Jahren hat sie einen Lehrauftrag für Gesang an den Universitäten Münster (bis 2002) und Siegen (seit 2003). Sie arbeitet als Haupt-Stimmbildnerin an der „Singschule Koblenz e.V.“, wo ca. 200 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4-21 Jahren singen. Darüber hinaus ist sie regelmäßig Dozentin und Stimmbildnerin bei Chören, Kursen und Fortbildungsveranstaltungen sowie Jurorin bei Chorwettbewerben. Im Mai 2019 erschien ihr Stimmbildungsbuch „Der Vokalbaum“.
www.julianeberg.de

Teilnehmerzahl: ca. 15
Kursbeginn: Sonntag, 13.03.2022, 14:00
Kursende: Montag, 14.03.2022, 12:30
Gebühren:

inkl. Verpflegung und Übernachtung im EZ 115 €, im DZ 107 €

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz.


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2213 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.