65.21

Pressetexte II


Kreativ und treffend schreiben – Texte, die ankommen …


in Kooperation mit dem Kulturbüro RLP


Dieses zweitägige Seminar beinhaltet eine kurze Wiederholung und eine deutliche Erweiterung des Seminars »Pressetexte I«.
Über die grundsätzliche Pressearbeit hinaus wird ausführlich besprochen, wie solide Berichterstattung aussehen kann, wenn die ortsansässigen Medien keinen Journalisten geschickt haben. Neben dem Umgang mit Redaktionen wird auch die Arbeit für eigene Medien besprochen. Es wird gezeigt, wie klar und prägnant getextet wird. Wer also für die eigene Vereinszeitschrift oder das Intranet schreibt, bekommt in dem Seminar wichtige Hinweise für journalistisch und stilistisch gute Texte. Die Kursteilnehmerinnen schreiben unter Anleitung Texte, die gemeinsam analysiert werden. Anfänger, die mit der Pressearbeit noch nicht vertraut sind und »Pressetexte I« besucht haben, erhalten mit den beiden Seminaren einen Crashkurs »Einführung in die Pressearbeit«, der ihnen eine tragfähige Grundlage für erfolgreiche Pressearbeit vermittelt.

Inhalte
    Welche journalistische Textsorte für welchen Zweck?
    Die Zusammenarbeit mit Redaktionen
    Informationen sammeln, gewichten, portionieren, formulieren
    Der wirksame Anfang: Die besten Einstiege
    Überschriften und Kurztexte
    Texte über Menschen: Das Porträt
    Interessante Antworten durch gute Fragen

Hier der direkte Link zum Veranstalter:
https://kulturseminare.de/produkt/pressetexte-ii-2021/

Dozententeam:

Günter Gleim ist Journalist und Autor. Er ist Ressortleiter bei einer Tageszeitung und Reporter für Print und Rundfunk. Er ist Chefredakteur des Magazins „mrlife“ und arbeitet als Ausbilder von Journalisten.

Teilnehmerzahl: max. 14
Kursbeginn: Mittwoch, 27.10.2021, 10:00
Kursende: Donnerstag, 28.10.2021, 16:00
Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft 328 €

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über das Kulturbüro RLP (www.kulturseminare.de)


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2165 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.