52.20

Onlinefortbildung zur Chorarbeit Pop/Jazz mit Erik Sohn


1. Probenarbeit über Zoom
2. Arrangieren für Pop-Chor


Onlineseminar in zwei Modulen (auch einzeln buchbar)

in Kooperation mit dem CV RLP, dem Chorverband der Pfalz und dem BMU

Bei dem Fortbildungsangebot handelt es sich um eine Alternative zum leider in diesem Jahr coronabedingt abgesagten Chorcoaching Pop/Jazz


1. Probenarbeit über Zoom - Donnerstag, 17.09.2020, 15:00 bis 17:30
Die letzten Wochen und Monate haben gezeigt, dass trotz des coronabedingten Digital-Hype die Probenarbeit mit dem gesamten Chor in einem Raum durch Video-Konferenzplattformen wie Zoom nicht eins zu eins zu ersetzen ist, da gleichzeitiges Musizieren und Hören nicht möglich sind. Dennoch ermöglichen die Video-Plattform verschiedene Methoden der Probenarbeit, die eine reguläre Probenarbeit auch nach der Pandemie ergänzen können.
Das Seminar beschäftigt sich
im ersten Teil mit:
• den technischen Voraussetzungen: was ist nötig, was bringt zusätzliche Vorteile.
• hilfreichen Einstellungen des Programms Zoom.
• Hilfsmitteln wie z.B. einem Handy als zweite Kamera.
• dem Erstellen von Playbackmaterial für die Probe.
im zweiten Teil mit:
• der Probenarbeit über Zoom.
• einer angepassten Probenmethodik.
• der eigenverantwortlichen Kleingruppenarbeit in den Breakoutrooms.

2. Arrangieren für Pop-Chor - Freitag, 18.09.2020, 15:00 bis 17:30
Das Seminar gibt einen Einblick in die Arrangier-Arbeit und bietet sowohl Einsteigern grundlegende Hinweise und Überlegungen, wie auch Fortgeschrittenen neue oder ergänzende Impulse für die eigene Arbeit.
Themen sind:
• Voraussetzungen und grundlegende Überlegungen für ein Arrangement.
• Entwicklung eigener Ideen: Spielerisches Experimentieren mit Rhythmen und Sounds. Kleiner Exkurs mit GarageBand.
• Exemplarische Vorgehensweise anhand des Arrangements von A Line In The Sand von Linkin Park.
• Arrangement-Beispiele: was funktioniert, was nicht.

Im Vorfeld der Fortbildung werden die Voraussetzungen und Bedürfnisse der Teilnehmenden noch abgefragt, um Inhalte des Seminars anpassen zu können.

Dozententeam:

Erik Sohn, aufgewachsen in Friedrichshafen am Bodensee, studierte in Köln Musik und Germanistik. Nach dem Staatsexamen nahm er ein Gesangsstudium in Dortmund bei Prof. Berthold Schmid auf. Neben seiner regen Tätigkeit als Klassischer Konzertsänger ist Erik Sohn im Bereich der Populären Vokalmusik als Coach für Vokalensembles, A-Cappella-Bands und Chöre gefragt. In diesem Bereich ist er seit 2006 Dozent und seit 2011 Professor an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Gemeinsam mit Stephan Görg ist er dort Leiter des Jazz-Pop-Chores Vocal Journey und Initiator des jährlich im Januar stattfindenden Festivals für Populäre Vokalmusik „voc.cologne“.

Teilnehmerzahl: ca. 25
Kursbeginn: Donnerstag, 17.09.2020, 15:00
Kursende: Freitag, 18.09.2020, 17:30
Anmerkung zum Datum: 1. Modul: Donnerstag, 17.09.2020, 15:00-17:30
2. Modul: Freitag, 18.09.2020, 15:00-17:30
Gebühren:

beide Module 50 €
Einzelworkshop 30 €

Anmerkung:

Von einer Teilnahme mit Smartphone wird abgeraten, da Einblendungen von Programmen und Noten einfach zu klein angezeigt werden. Bitte Computer/Laptop/Tablet verwenden.

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2052 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.