71.22

Online-Workshop - Crashkurs Ukulele



Böse Zungen behaupten ja, dass man in die Umhängetaschen von Musiklehrkräften neben Schneidegerät und Laminiergerät noch bequem ein Keyboard stecken kann – aber: Haben Sie es schon einmal an eine Ukulele gedacht?
Sie ist wirklich praktisch klein, schnell zu erlernen und vor allem äußerst günstig, denn in der Preisklasse um 50 Euro sind bei den Markeninstrumenten schon professionelle und vor allem für die Schule völlig ausreichende Instrumente angesiedelt.
Am einfachsten beginnt man sofort. Wie wäre es? Sie lassen sich einfach drauf ein und wir versprechen, dass sie am Ende dieses Workshops mindestens 100 für Grundschule und Sek. I geeignete Lieder (und mit ein klein wenig Üben sogar 250 Lieder) spielen können?

Sie besitzen (noch) keine Ukulele? Kein Problem! Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Für 9,98 (Porto für das Hin- und Herschicken) wird der Dozent Michael Fromm Ihnen eine Ukulele mit Stimmgerät zur Verfügung stellen!

Dozententeam:

Michael Fromm ist Fachleiter am Studienseminar Rohrbach und Dozent für den Master-Bereich „Educating Artist“ an der Popakademie Baden-Württemberg. Er ist in der Lehrerfort- und Weiterbildung tätig und betreibt den Musiklehrerblog www.musik-fromm.de. Er ist Autor der bei Helbling erschienenen "Ukulelenklasse"  und von 1stClassRock – die Bandklasse, erschienen im Lugert-Verlag. Weiterhin ist er als Autor für unterrichtsrelevante Themen tätig und schrieb und schreibt in etablierten Fachzeitschriften.

Teilnehmerzahl: ca. 20
Kursbeginn: Montag, 04.04.2022, 15:00
Kursende: Montag, 04.04.2022, 18:00
Gebühren:

25 €

Anmerkung:

Um das Kursangebot vollständig nutzen zu können, sollte ein PC-Arbeitsplatz mit Webcam und Mikro - auch eingebaut - vorhanden sein. (Laptop oder Tablet sind nutzbar.)
Als Konferenzsystem wird Zoom genutzt.
Die Zugangsdaten werden den Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der Fortbildung mitgeteilt.

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz.


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.22718 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.