55.21

Lied, Oper, Oratorium



Eingeladen sind sängerisch Begabte und Fortgeschrittene, deren Ziel es ist, in kleinerem Rahmen solistisch tätig zu sein. Die Dozenten unterrichten in Einzelstunden und im Plenum die von den Teilnehmenden mitgebrachten Lieder und Arien. Im Plenum wird Stephan Kohlenberg, Sänger, aber auch ausgebildet am Klavier, begleiten.
In diesem Jahr ist das Pflichtstück Beethovens C-Dur-Messe op. 86. Sowohl die der Stimmlage entsprechenden Solo- als auch Chorpartien des Kyrie, Sanctus und Benedictus sollten zum Kurs vorbereitet werden. Ausgabe Carus-Verlag.
Rückfragen unter hc@begemann-bariton.de

Dozententeam:

Prof. Hans Christoph Begemann ist einer der vielseitigsten und entdeckungfreudigsten Liedsänger der Gegenwart. 2021 wurde er zum zweiten Mal mit dem Preis der deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Der in Hamburg geborene Bariton war lange Jahre im Ensemble des Darmstädter Staatstheaters und ist heute Professor an der Hochschule für Musik Mainz.
Prof. Stephan Kohlenberg studierte Schulmusik in Frankfurt und Gesang an der „Royal Academy“ in London. Es folgte eine umfangreiche Konzerttätigkeit. Seit 1983 unterrichtet er an der Musikhochschule in Karlsruhe. An der Frankfurter Oper betreute er einige Jahre die Mitglieder des Opernstudios.
Anne Lünenbürger studierte Gesang an der Karlsruher Musikhochschule. Von 1995 bis 2008 war sie Ensemblemitglied am Staatstheater Nürnberg und ist seitdem Bayerische Kammersängerin. Neben ihrer Opern- und Konzerttätigkeit unterrichtet sie an den Musikhochschulen in Mainz und Karlsruhe.

Teilnehmerzahl: ca. 16
Kursbeginn: Sonntag, 29. August 2021, 14:00
Kursende: Donnerstag, 2. September 2021, nach dem Abschlusskonzert
Abschlusskonzert:

Donnerstag, 2. September 2021, 17:00

Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 520 €, im DZ 484 €, Studierende im MZ 460 €

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz.


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2155 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.