79.20

Musik unterrichten mit der Online-Plattform Moodle


Online-Seminar in drei Modulen (einzeln buchbar)
in Kooperation mit dem BMU RLP


Aufgrund der hohen Nachfrage wird das Kursangebot 77.20 hier zeitnah neu aufgelegt.


Was bis vor wenigen Wochen für die meisten Musiklehrkräfte an weiterführenden Schulen allenfalls ein Zusatzmedium in der Vermittlung von Fachinhalten und -kompetenzen war, ist jetzt für viele zum Alltag geworden. Moodle ist die offizielle Lernplattform des Landes Rheinland-Pfalz, über die zurzeit an den meisten Schulen Lernangebote den Kindern und Jugendlichen online zur Verfügung gestellt werden.

In diesem dreiteiligen Kurs werden in einem aufbauenden Verfahren verschiedene Funktionen und Tools der Plattform für die sofortige Anwendung vorgestellt und ausprobiert: Material bereitstellen, Links und Verweise setzen, Tests und Überprüfungen erstellen und auswerten, interaktive Medien (z.B. Lernvideos) selbst erstellen und mit Aufgaben verknüpfen, Unterrichtsgespräche als Live-Chat organisieren u.a. Dabei werden auch die didaktischen Fragen in den Blick genommen, die für das Fach Musik von besonderem Interesse sind: Wie können Lehrplanbereiche mittels Moodle-Unterricht kreativ und sinnvoll abgedeckt werden? Wie kann das soziale Gefüge der Klassengemeinschaft im Online-Unterricht gepflegt werden?

Der Kurs findet online statt. Dabei wird teilweise direkt auf Moodle, teilweise über Zoom kommuniziert und gearbeitet. Die Module können als Gesamtpaket oder einzeln gewählt werden, so dass den verschiedenen Vorkenntnissen der Teilnehmenden Rechnung getragen werden kann.

1. Teil: Die Basics (für Einsteiger)
Do. 4. Juni, 15:00 bis 18:30 Uhr

Der erste Teil richtet sich an Lehrkräfte, die kaum Vorkenntnisse in Moodle haben. Grundlegende Tools werden in ihrer Funktionsweise erläutert, so dass die Teilnehemnden nachher selbständig mit Textfeld, Textseiten, Datein, Verzeichnissen, Links und Aufgaben zurecht kommen.

2. Teil: Aufbaukurs (für Lehrkräfte mit Moodle-Grundkenntnissen)
Di. 9. Juni, 15:00 bis 18:30 Uhr

Wer bereits mit den grundlegenden Moodle-Tools vertraut ist, kann hier lernen, wie er den Online-Unterricht kreativer und schülerorientierter gestalten kann, z.B. durch Foren, Abstimmungen, Tests und interaktive Videos mit H5P. Diese Tools ermöglichen Feedback in beide Richtungen: Kommen alle Lernenden mit? Wieviele nehmen überhaupt teil? Gleichzeitig werden Wege aufgezeigt, wie die Stufe des reinen Materialbereitstellens hin zu einem echten Unterrichtsprozess gemeistert werden kann.

3. Teil: Vertiefungskurs (für Lehrkräfte mit Vorkenntnissen und TN der beiden ersten Module)
Mo. 15. Juni, 15:00 bis 18:30 Uhr

In diesem Kurs wird auf spezifische Fragestellungen eingegangen, die sich v.a. bei der Arbeit mit Tests und interaktiven Videos, Gruppen und dem Datenimport stellen. Ein Teil der Kursinhalte tangiert wiederum die technische Seite: Wie funktionieren die verschiedenen Tools? Welche Klippen und Probleme können auftreten? Wie kann ich die Elemente sinnvoll einbinden und auswerten? Es werden aber auch inhaltlich-didaktische Fragen thematisiert: Wie kann ich einen Test zusammenstellen, dass er gleichzeitig Lernmedium ist? Wie kann ich im Sinne einer systematischen Hörerziehung bei der interaktiven Bearbeitung von Videos wirken? Wie kann ich Musikpraxis im Online-Unterricht anregen, unterstützen, anleiten?

Dozententeam:

Dr. Andreas Wagner ist Lehrer für Musik und Geschichte am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium Trier, Regionaler Fachberater für Musik im Bezirk Trier und betreut zurzeit mit Jörg Safferling zusammen die fachbezogenen Teile der im Aufbau befindlichen Moodle-Austauschplattform des Pädagogischen Landesinstituts.

Teilnehmerzahl: ca. 15
Abschlusskonzert:

Gesamtpaket (alle drei Module) 50 €
zwei von drei Workshops: 40 €
Einzelworkshop: 25 €
Mitglieder des BMU erhalten einen Rabatt von 50 % der Kursgebühren

Anmerkung:

Um das Kursangebot vollständig nutzen zu können, sollten folgende Voraussetzungen gegeben sein:
- Während des Workshops ein PC-Arbeitsplatz mit Internet, an dem Zoom funktioniert (mit Mikro, Kamera und Ton). In der Regel ist dies z.B. bei einem Laptop automatisch gegeben.
- Jeder Teilnehmende benötigt einen Moodle-Account (wird normalerweise von der Schule bereit gestellt).
- Jeder Teilnehmende benötigt einen eigenen Moodle-Kurs, in dem er über Trainerrechte verfügt (wird normalerweise ebenfalls von der Schule bereit gestellt).
- Anmeldung bei der Austausch-Plattform Musik des Landes Rheinland-Pfalz: https://lms.bildung-rp.de/austausch/course/view.php?id=327.
Lehrkräfte mit Moodle-Account können sich dort anmelden und vom Kursleiter freischalten lassen. Dies sollte vor Kursbeginn erfolgt sein.


Technische Fragen oder Probleme sollten am besten vorab geklärt werden.
Bitte nehmen Sie bei Bedarf Kontakt zum Dozenten auf über andreas.wagner@beratung.bildung-rp.de

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz
(Fragen bzgl. Verpflegung und Fahrgemeinschaft sind selbstverständlich nicht relevant.)


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2079 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.