18.21

Onlinefortbildung - Rhythmusspaß mit kleinen Dingen


Spiele und kleine Stücke mit Stiften, Bechern, Papier, Streichholzschachteln, Steinen, Händen, Füßen und Stimme


Aufgrund der Coronapandemie wird der ursprünglich geplante Kurs als Onlineseminar durchgeführt.


Es gibt ja kaum etwas, mit dem man nicht „spielen“ könnte – und damit ist durchaus auch das musikalisch-instrumentale Spielen gemeint. Hat man einmal angefangen, sich mit den Dingen seiner Umgebung rhythmisch zu beschäftigen, entdeckt man immer wieder neue „Instrumente“ und Spielweisen. Auch in diesen Spielen und Stücken geht es um den gemeinsamen Groove, um individuelle Geschicklichkeit, um Aufmerksamkeit, Kontakt, Improvisation – und immer um den Rhythmus-Spaß! Zwischendurch gibt es kleine Rhythmusspiele und Mini-Stücke „ohne alles“, nur mit Körper und Stimme. Sie können - auch in der Schule - der Entspannung und Lockerung dienen und zur Vertiefung rhythmischer Erfahrungen beitragen.

Das Angebot richtet sich vor allem an Lehrkräfte, die mit 8-12/13Jährigen arbeiten, also 3. - 6./7. Klasse. Es werden aber auch Vereinfachungen angeboten und ebenso Möglichkeiten, etwas komplexer zu gestalten.

Ein Skript mit den Inhalten wird vorab verschickt; daraus ergibt sich auch die Liste von
Kleinigkeiten, die die Teilnehmenden als Arbeitsmaterial präsent haben müssen.

Dozententeam:

Uli Moritz ist seit 35 Jahren freischaffender Schlagzeuger, Perkussionist und Rhythmuslehrer. Als Dozent unterrichtet er an der Universität der Künste Berlin (Musiklehrkräfte, Musiktherapeuten), der Hochschule Hanns Eisler Berlin (Jazz-Drums) sowie an weiteren deutschen Hochschulen und Musikakademien. Er ist Lehrer an der Musikschule Berlin-Neukölln. National und international führt er Rhythmus-Seminare, Workshops, Fort- und Weiterbildungen für Musiker, Lehrkräfte, Erzieher und Teams durch. Er publiziert in Fachzeitschriften und ist u.a. Autor der Bücher „Trommeln ist klasse!“, „Bodygroove Kids“, „Fantastic Plastic Grooves“ und „Cajon - Magic Groove Box“. Uli Moritz hat an den Einspielungen von mehr als 100 LPs und CDs mitgewirkt. Er konzertiert kontinuierlich in den Bereichen Jazz, improvisierte Musik, Weltmusik und Avantgarde.

Teilnehmerzahl: ca. 20
Kursbeginn: Montag, 22.02.2021, 15:00
Kursende: Dienstag, 23.02.2021, 18:00
Anmerkung zum Datum: 1. Teil - Montag, 22.02.2021, 15:00-18:00
2. Teil - Dienstag, 23.02.2021, 15:00-18:00
Gebühren:

Kursgebühr 50 €

Anmerkung:

Um das Kursangebot vollständig nutzen zu können, sollte ein PC-Arbeitsplatz mit Webcam und Mikro - auch eingebaut - vorhanden sein. (Laptop oder Tablet sind nutzbar.)
Als Konferenzsystem wird Zoom genutzt.
Die Zugangsdaten werden den Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der Fortbildung mitgeteilt.

Hinweise zur Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über die Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz


Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2118 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.