68.20

Kammermusikkurs mit Viola da gamba



Die Teilnehmerzahl des Kurses und somit auch die Zahl der Dozenten wurde aufgrund der Corona bedingten Einschränkungen so modifiziert, dass alle notwendigen Hygieneregeln eingehalten werden können.


Drei Spezialisten geben einen Kammermusikkurs für Viola da gamba Consort und legen ihren Schwerpunkt dabei auf die Förderung des Ensemble-Spiels. Daher werden von den Teilnehmern - Studierende, Schüler und  ambitionierte Laien, die sich intensiv mit dem Spiel auf der Gambe beschäftigen - gute Fertigkeiten im Vom-Blattspiel in verschiedenen Schlüsseln vorausgesetzt. Anmelden können sich feste Ensembles, aber auch Einzelteilnehmer.
Außer dem Musizieren im Ensemble besteht die Möglichkeit, spieltechnische Details im Rahmen der Gruppenstunden zu verbessern. Daneben bleibt noch genügend Zeit zum Musizieren in individuellen Gruppierungen.

Dozententeam:

Mária Brüssing studierte Cello in Budapest und bei Valentin Erben in Wien. Dort lernte sie die Gambe kennen und beschäftigte sich seitdem als Barockcellistin und Gambistin intensiv mit Alter Musik.
Michael Brüssing schloss an sein Schulmusikstudium in Stuttgart ein Cellostudium in Wien an. Viola da gamba studierte er bei Prof. Philippe Pierlot. Er lehrt an der Masaryk Universität Brno.
Freek Borstlap aus den Niederlanden, der selbst in renommierten Ensembles spielt, ergänzt das Dozententeam.

Teilnehmerzahl: ca. 26
Kursbeginn: Montag, 30.11.2020, 15:00
Kursende: Donnerstag, 03.12.2020, 14:00
Abschlusskonzert:

30.11.2020, 19:30, Dozentenkonzert

Gebühren:

inkl. Verpflegung und Unterkunft im EZ 390 €, im DZ 363 €



Dieser Kurs ist vom Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz unter Az. MA.2068 als dienstlichen Interessen dienend anerkannt.