www.landesmusikakademie.de
Login
Impressum
Sie sind hier: Home > Institution > Lage

Die Lage der Landesmusikakademie



Prominentester Wegweiser: Der Rhein. Eben hat der Strom das weltberühmte romantische Mittelrheintal, jüngst zum Weltkulturerbe erhoben, durchflossen, hat sich am Deutschen Eck in Koblenz mit der Mosel zusammengetan und sich einige Kilometer weiter nach links gewendet, da erreicht er Engers als südlichsten Stadtteil von Neuwied. Die Schiffsanlegestelle am rechten Rheinufer hat Vergangenheit. Hier verließen ab 1762 die Trierer Kurfürsten ihr Schiff, um im Schloss Engers Erholung zu suchen und Jagdfreuden im nahen Westerwald zu genießen. Nun trennt nur noch ein Radweg das Gebäude der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz vom Rhein.

Doch wer nicht mit dem Schiff anreist, erreicht das Anwesen zügig über die Autobahnen aus allen vier Himmelsrichtungen oder über das Schienennetz mit den Fernbahnhöfen Koblenz und Montabaur oder den Bahnhof in der Ortsmitte von Engers. Anreisende von weither können zwischen drei Flughäfen (Frankfurt/Main, Frankfurt/Hahn, Köln/Bonn) wählen, die wenig mehr als eine Stunde entfernt liegen.

 

Die nächst größere Stadt, Koblenz, ist mit dem Auto in 15 Minuten zu erreichen, die Innenstadt von Neuwied in 10 Minuten.



Nur wenige Schritte vom Meisterhaus entfernt beginnt die Fußgängerzone von Engers. Hier findet man neben Cafés und Restaurants auch eine Bäckerei, eine Drogerie, sowie einen Zeitschriften- und Tabakladen.

 

Ein optisches Highlight stellt sicherlich das direkt neben der Akademie befindliche Kurfürstliche Schloss Engers dar (www.schloss-engers.de). Das barocke Bauwerk ist Akademie und Kulturhaus der rheinland-pfälzischen Landesstiftung Villa Musica (www.villa-musica.de). Eine Kooperation zwischen der Landesmusikakademie und dem Schloss-Engers ermöglicht es, dass Gäste der Akademie bei Bedarf im Schloss untergebracht werden können und umgekehrt.